MOTTO

 

Zum zehnten Mal führt der Bezirk Tempelhof-Schöneberg die Veranstaltungs­reihe CrossKultur durch. So vielfältig wie die Menschen im Bezirk sind auch dieses Mal die zahlreichen Programm­beiträge, die zwischen dem Tag der Toleranz und dem Internationalen Tag der Migranten an verschiedenen Orten angeboten werden.

Gerade weil im Jahr 2018 zunehmend mehr Menschen kulturelle Vielfalt als bedrohlich beschrieben haben, möchte der Bezirk ein Statement dafür setzen, sie als Bereicherung wahrzunehmen. CrossKultur präsentiert auch dieses Jahr wieder viele Beispiele eines frucht­bringenden Miteinanders der Kulturen, das Verschiedenheit und Eigenheit wertschätzt und Auseinander­setzungen nicht scheut, sondern auf Augenhöhe führt.

Besonders spannend wird es an den Stellen, wo es auf der Suche nach Gemeinsam­keiten zu Verflechtungen und gegenseitigen Bereicherungen kommt. Hier haben Kunst und Kultur die besondere Chance, einen lebendigen Austausch zu ermöglichen und das Verstehen der verschiedenen Kulturen zu fördern. Mit insgesamt 49 Veranstaltungen macht CrossKultur diese grenz­über­schreitenden Beispiele sichtbar und ermuntert Bürger_innen des Bezirks (und darüber hinaus), sich aktiv an der Gestaltung des künftigen Zusammenlebens in Tempelhof-Schöneberg zu beteiligen.

Das kostenfreie Programm mit vielfältigen Formaten wird vom Fachbereich Kunst, Kultur, Museen und der Integrations­beauftragten des Bezirks vorbereitet.

Es lohnt sich, vier Wochen lang crosskulturell in Tempelhof-Schöneberg unterwegs zu sein!