AUFTAKT

 

Fr 18.11. | ab 17:30 Uhr Einlass
Beginn 18 Uhr | Rathaus Schöneberg, Bezirksverordnetensaal

Begrüßung
Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin
Jutta Kaddatz
, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport

Einführung zum Programm
Petra Zwaka, Leiterin des Fachbereichs Kunst, Kultur, Museen
Christine Fidancan, Integrationsbüro

Musik
„Die Unerwarteten”
Ausschnitte aus dem Musiktheaterprojekt der Leo Kestenberg Musikschule und der Friedenauer Gemeinschaftsschule für Kinder aus Regel- und Willkommensklassen
Buch und Regie: Sinaida Katawazi
musikalische Leitung: Symeon Ioannides

„Mediterraneo”
Livemusik und Bericht Opernprojekt der kleinen Barockband der Leo Kestenberg Musikschule in zwei Flüchtlingsheimen
Leitung: Matthias Haase
Regie: Kobie van Rensburg

Hüseyin Yoldas (Gangway e.V.) und Jugendliche aus Schöneberg und Friedenau
Hüseyin Yoldas musiziert seit Jahren mit Jugendlichen aus Schöneberg und Friedenau und bietet ihnen die Möglichkeit bei Events aufzutreten. Die Musikrichtung ist stark anatolisch geprägt, als eine Synthese verschiedener Kulturen, die in Anatolien ihren Sitz haben – mit europäischen Rhythmen.

Die Lieder werden nicht nur in türkischer Sprache, sondern auch auf Kurdisch, Armenisch, Lasisch und zum Teil Hebräisch gesungen.

Stand-up Comedy
Idil Baydar
mit Auszügen aus „Deutschland, wir müssen reden!“ Idil Baydar hat als geborene Berlinerin einiges an Migrations-Hintergründigkeit zu bieten und tut das gerne und vehement vor allem in ihrer typischen Figur Jilet Ayse auf sehr eindrucksvolle und nachhaltige Weise.

Jilet Ayse ist schwer und gewichtig, rein und rassig und glaubt das auch noch, wenn sie in den Spiegel schaut. Der ansonsten übrigens hauptsächlich dem Zuschauer vorgehalten wird. Während vor unseren Augen ein Pulverfass mit vermeintlichem Geschwätz explodiert ist, wird uns hinten aus der Hosentasche unsere Ansammlung an Vorurteilen geklaut und bleibt hoffentlich für immer verschwunden.