MOTTO

 

Zwischen dem Tag der Toleranz (16.11.) und dem Internationalen Tag der Migranten (18.12.) präsentiert die Veranstaltungsreihe CrossKultur die gelebte Vielfalt und Heterogenität im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.

An vielen verschiedenen Orten im Bezirk findet nun schon zum neunten Mal ein kostenfreies, abwechslungsreiches Programm mit Lesungen, Musik, Schauspiel, Ausstellungen, Fachtagen, Diskussionen, Seminaren und Filmen statt.

Kulturelle Vielfalt, Solidarität, gegenseitige Toleranz und ein friedvolles Zusammenleben sind keine Selbstverständlichkeit. Die weltweit stattfindenden gewalttätigen Auseinandersetzungen, gesellschaftlichen Unruhen und politischen Veränderungen stellen unsere Gesellschaft vor neue Herausforderungen, so dass Themen wie Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus in Deutschland eine neue aktuelle Brisanz erreicht haben.

2017 ist es daher mehr denn je unser Anliegen, eine Plattform bereitzustellen, die durch einen kulturellen und künstlerischen Zugang Diskussionsräume zu den Themen Diversität, Akzeptanz und Teilhabe schafft, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die gegenseitige Solidarität zu fördern.

Mit diesem vielfältigen Programm bietet das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg die Möglichkeit, der sich stetig wandelnden gesellschaftlichen Realität nachzuspüren und sich von neuen kulturellen Ausdrucksformen inspirieren zu lassen. Vier Wochen CrossKultur in Tempelhof-Schöneberg – es lohnt sich, dabei zu sein!

 

 Das Programm als PDF zum Downloaden!

Eintritt_frei